Verbesserung der ÖPNV Spur – Sankt-Annen-Straße

Die Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH plant in der Sankt-Annen-Straße (zwischen der Sankt-Annen-Brücke und dem Neustädtischen Markt), voraussichtlich ab dem 08.10.2018, Gleisstopfarbeiten und Deckenschlusserneuerung des land- und stadtwärtigen Gleises.

Der Deckenschluss der Querschwellengleise in der gesamten Sankt- Annen- Straße wird als ÖPNV- Spur genutzt. Die barrierefreien Bahnsteige der Haltestellen „Sankt- Annen- Straße“ und Neustädtischer Markt“ liegen in Mittellage und werden über die mit Platten eingedeckte ÖPNV- Spur angefahren. Durch den 20-jährigen Busbetrieb auf der Gleisanlage haben sich die Platten gelockert, die Verbolzungen sind ausgebrochen und die Platten springen.

Die Gleisbegrenzungsborde werden durch 50 mm höherstehende Panzerborde ersetzt, um die ÖPNV-Spur vom Individualverkehr abzugrenzen und die Unfallschwerpunkte mit Linksabbiegern in den Kreuzungsbereichen Deutsches Dorf und Neustädtische Heidestraße zu entschärfen. Zusätzlich erhält die ÖPNV-Spur an allen Einfahrten eine Fahrbahnmarkierung „Bus“ in Form einer Kaltspritzplastik.


Für die Bauleistung wird im Oktober / November 2018 (voraussichtlich ab dem 08.10.2018) jeweils eine Richtung der Sankt-Annen-Straße, beginnend vom Hauptbahnhof Richtung Neustädticher Markt, für den Individualverkehr und für die Straßenbahn gesperrt. Das Gleis in Richtung Hauptbahnhof folgt nach Freigabe / Fertigstellung der ersten Bauphase. Unsere Buslinien werden an der Baustelle vorbeigeführt. Deren Haltepunkte sind dann im Gehwegbereich der Straße. Je nach Bauphasen werden die Straßenbahnlinien umgeleitet.

 

 

 

 

Infos

Website durchsuchen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen unseren Dienst bestmöglich bereitzustellen. Mit der Verwendung unseres Online-Angebots erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Hinweise zur Verwendung von Cookies. akzeptieren